Ergebnistagung MobiPro-EU

Vernetzungstreffen MobiPro-EU 2019

In den vergangenen Jahren hat MobiPro-EU die transnationale Mobilität in der Berufsausbildung gestärkt und Ansätze zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa und zur Fachkräftesicherung in Deutschland geliefert. So sind über das Sonderprogram mehrere Tausend junge Menschen aus EU-Mitgliedsländern für eine Berufsausbildung in unterschiedlichsten Branchen wie beispielsweise im Hotel- und Gaststättengewerbe, im gewerblich-technischen Bereich oder in der Altenpflege nach Deutschland gekommen.

Zum Abschluss der Vernetzungstätigkeiten im Rahmen des Sonderprogramms zur „Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa“ (MobiPro-EU) findet eine Ergebnistagung in der Landesvertretung Niedersachsen beim Bund statt. Hier wird auch das im Rahmen des Programms entwickelte Praxishandbuch Transnationale Mobilität in der Berufsausbildung präsentiert.

Geladen sind zahlreiche am Sonderprogramm beteiligte Akteure aus allen Teilen Deutschlands sowie Akteure aus Wirtschaft, Politik und Praxis.

Die Veranstaltung wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in Zusammenarbeit mit der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (BA) und Minor – Wissenschaft Gesellschaft organisiert.

Zum fachlichen Austausch findet im Vorfeld am 06.05.2019 ein überregionales Vernetzungstreffen für alle Träger des Programms statt.

Datum:

07.05.2019

Ort:

Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin

Kontakt:

Stana Iliev und Inga Kappel
mobipro-eu@minor-wissenschaft.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des „Vernetzungsprojektes MobiPro-EU“ statt.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit – Zentrale Auslands- und Fachvermittlung gefördert.

Logo des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales          Logo der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung          Logo des Sonderprogramms MobiPro-EU