Authentisch und empathisch im Quartier

Workshop #1 zu Haltung und Werten in Projekten der aufsuchenden politischen Bildung

Die Frage der Haltung in den vom Modellprojekt PartQ begleiteten Partizipationsprojekten der aufsuchenden politischen Bildung im Quartier ist eine ganz entscheidende. Denn aufsuchende politische Bildung möchte diejenigen erreichen, die von klassischen Angeboten der politischen Bildung nicht erreicht werden. Umso wichtiger ist es, sich darüber auszutauschen, auf welche Werte sich die Arbeit in den Partizipationsprojekten gründet und wie wichtig Authentizität und Empathie für eine gute Quartiersarbeit sind. Der erste von einer Serie von drei Workshops, die sich an die Träger der Partizipationsprojekte richten, behandelt genau diese Themen.

Um zu einer empathischen Grundhaltung zu kommen, ist es sinnvoll zu fragen, welche Bedürfnisse, Wünsche und Probleme die Menschen im Quartier umtreiben. Durch ein Hineinversetzen in die Quartiersbewohner*innen erarbeiten die Teilnehmenden des Workshops Ideen für eine lebensweltorientierte und sensible Haltung in ihrer Arbeit im Quartier.

Puya Bagheri vom Karl-Arnold-Institut unterstützt die Wichtigkeit der Haltung in der Arbeit in benachteiligten Quartieren. Er ist in der aufsuchenden politischen Bildung in Köln Chorweiler tätig, wo er auch selbst aufgewachsen ist. Er schätzt es als sehr wesentlich ein, den Menschen gegenüber authentisch aufzutreten, was ihm u.a. durch seine persönliche Geschichte mit dem Stadtteil ermöglicht wird. Puya Bagheri hat durch sein eigenes Aufwachsen in Chorweiler einen Vertrauensvorschuss zu seiner Zielgruppe der Jugendlichen, den sich andere Quartiersakteure erst erarbeiten müssen. Um Vertrauen und Glaubwürdigkeit herzustellen, sind eine langfristige Beziehungsarbeit und ein ernstes Interesse an den Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe notwendig.

Im Workshop wird deutlich, dass der Austausch über Werte und die eigene Haltung ein wichtiger Reflexionsschritt in der politischen Bildungsarbeit im Quartier darstellt. Es lohnt sich, diese Reflexion regelmäßig in die eigene Arbeit zu integrieren.

Datum:

23.03.2022

Kontakt:

Maëlle Dubois
m.dubois@minor-wissenschaft.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes PartQ – Aufsuchende politische Bildung im Quartier statt.

Das Projekt wird gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.